Gehört Archive | DIE WIRTSCHAFTSFRAU

Partner

Juli 19, 2019

Optimale Zusammenarbeit im Verwaltungsrat ermöglichen

Die Erwartungen an Verwaltungsräte sind hoch. Als Mitglied des Verwaltungsrates muss man stets ethische, politische, soziale, gesetzliche und unternehmerische Aspekte abwägen.
Juli 19, 2019

Leben wir in „a Man’s World?“

Frau glaubt zu wissen, dass ihr Erfolg von ihrem souveränen Auftreten abhängt – und scheitert doch an fehlender Durchsetzungskraft. Statt ihre femininen Qualitäten bewusster zu nutzen, hat sie tiefliegende Zweifel vor ihrer eigenen Stärke und Wirkung und dem damit verbundenen Erfolg. Kein Wunder: Unser Denken, Entscheiden und Handeln basiert auf einem Normengeflecht aus Überzeugungen, Einstellungen und Gewohnheiten.
Juli 19, 2019

Konflikte im Verwaltungsrat: Chance und Gefahr

Konflikte und Spannungen können Gold wert sein, weil sie zu neuen Lösungen führen. Wenn die Situation jedoch in eine negative Dynamik kippt, kann die Handlungsfähigkeit akut bedroht sein.
Mai 1, 2019

Kollegen-Matching für neues Arbeiten

Weil die Art und Weise, wie wir in Organisationen (zusammen)arbeiten oft noch erscheint wie aus dem Zeitalter der Industrialisierung. Dabei befinden wir uns im Zeitalter der Digitalisierung – und vernetztes Denken erfordert vernetztes Arbeiten und offenere, flexiblere Strukturen. „Neue Arbeit“ passt einfach nicht in alte Muster und ist dennoch so wichtig, damit Unternehmen in 5-10 Jahren noch überleben können.
Mai 1, 2019

Zeig der Welt, was du drauf hast!

Februar 7, 2019

inHR award 2018: AXA, Coop und UBS für innovative HR-Projekte ausgezeichnet

Januar 18, 2019

Ziele

Das neue Jahr ist bereits ein paar Tage alt, und so sind es auch die meisten Vorsätze. Mit einigen klappt es so wunderbar und mit anderen will es uns einfach nicht gelingen. Woran liegt das? Manche Ziele feuern uns an, sie sind Teil eines grösseren Ganzen für uns, Teil unserer Lebensvision!
Januar 18, 2019

Weiblich, geschäftig, sicher auf Reisen

Die einen finden Geschäftsreisen lästig, die anderen aufregend – und für viele gehören sie bereits fest zum Alltag. Gefährlich sollten sie im Idealfall nie sein.
Januar 16, 2019

Von Frauen für Frauen

ZONTA ist eine der führenden, weltweit tätigen Service-Organisation berufstätiger Frauen. Sie wurde am 8. November 1919 in Amerika gegründet. Seit 1945 ist ZONTA als Nichtregierungsorganisation (NGO) bei der UNO vertreten.
Januar 16, 2019

Zeitmillionärin: Reich an Zeit?

Gratulation: Sie haben bei einem Wettbewerb CHF 86‘400.00 gewonnen. Jeden Morgen erhalten Sie von der Bank denselben Betrag gutgeschrieben, den Sie gleichentags ausgeben müssen. Auf ein anderes Konto überweisen geht nicht. Sie brauchen das Geld nicht zurückzuzahlen, jedoch kann die Bank diesen Geldsegen jederzeit und ohne Vorwarnung beenden. Was Sie an dem Tag nicht verbrauchen, wird Ihnen wieder genommen.
Oktober 25, 2018

Mit Achtsamkeit den digitalen Wandel meistern

Körperempfindungen, Gedanken und Gefühle werden wahrgenommen, jedoch nicht bewertet. Man kann so lernen, Eindrücke zu ordnen, ohne sich von ihnen überfluten zu lassen. Diese Technik soll es erleichtern, sich auf die gegenwärtige Situation einzulassen und eine angemessene Antwort zu finden.
Oktober 25, 2018

Frauen müssen mehr führen wollen

Divers zusammengesetzte Teams sind leistungsfähiger, wie verschiedene Studien belegen. Unterschiedliche Meinungen, Erfahrungen, Skill Sets und Sicht-weisen bereichern den Austausch im Team und führen zu innovativeren Lösungsansätzen.
Juli 30, 2018

Diversity im Rohstoffsektor

„Unser Ziel ist es, Arbeitskräfte einzustellen, welche die demografische Struktur der Gemeinden widerspiegeln, in denen wir tätig sind“, so Gerda Schwindt. Glencore versuche daher, hauptsächlich Leute aus der Region zu beschäftigen.
Juli 30, 2018

Ich will so bleiben wie ich bin – Du darfst

Meines Erachtens sollte der Fokus jedoch eher darauf gerichtet werden, faire Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen sowohl weibliche als auch männliche Arbeitnehmer ihr volles Potenzial zum Nutzen der Unternehmen ausschöpfen können.
Juli 23, 2018

Besser sein als andere: Kennen Sie Ihre eigene Führungskompetenz!

Denn so werden Sie auch für Ihre Mitarbeitenden eine bessere Führungskraft und können Personen, die Sie führen, besser begeistern. Sie finden also Ihre Stärken und Schwächen innerhalb Ihrer Führungskompetenz und können bewusst daran arbeiten, diese auszubessern. Das hilft Ihnen dabei, sich von anderen Unternehmerinnen beziehungsweise Führungskräften im Unternehmen abzuheben und zu einer echten Leaderin zu werden.
April 6, 2018

Diversity: Aufwände, die sich lohnen

Die Ergebnisse einer aktuellen McKinsey-Studie sind mehr als ein-deutig und lassen sich in eine einfache Formel pressen: Je diverser, desto erfolgreicher.
April 6, 2018

Interkulturelle Kompetenzen: Fettnäpfchen müssen nicht sein!

Die Zusammenarbeit mit Partnern weltweit wird immer normaler, dass Mitarbeitende mindestens zwei Jahre im Ausland gearbeitet haben, zur Voraussetzung. Die Globalisierung ist Programm – auch bei mittelständischen Unternehmen. Doch wer sich hier professionell aufstellen will, sollte auf die Förderung interkultureller Kompetenz nicht verzichten.
April 6, 2018

Auf der Suche nach mehr Kreativität

Die Basis eines Unternehmens sind motivierte und kreative Mitarbeitende. Um die eigene Innovationsfähigkeit und damit verbunden den Unternehmenserfolg zu stärken, braucht es Vielfalt – und vor allem, dass sich die Mitarbeitenden am Arbeitsplatz wohl fühlen. Stimmt nämlich die Umgebung, werden Mitarbeitende kreativer und produktiver, sodass sie ihre Arbeit mit mehr Engagement ausüben und dadurch weniger Absenzen anfallen.
April 6, 2018

Gescheitert. Fuck up and talk?

Scheitern – endlich reden wir darüber. Scheitern ist hip geworden und gehört mittlerweile fast schon zum guten Ton einer jeden Erfolgsgeschichte. So sind denn auch die sogenannten FuckUp Nights in aller Munde. Was 2012 in Mexiko begann, ist mittlerweile auch hier ein Renner. Bei diesen Nächten des Scheiterns reden Unternehmer und Unternehmerinnen und Start-ups öffentlich über ihr Scheitern.
April 6, 2018

Männersicht: Das Patriarchat

Klar scheint: Von einer Herrschaft der Männer/Väter per se kann nicht mehr gesprochen werden. Zu „durchlässig“ ist der Zutritt zu den Zirkeln der Macht geworden. Frauen können es schaffen. Wenn sie den vollen Eintrittspreis bezahlen. Und dieser Preis ist nach wie vor hoch und patriarchal geprägt.
FRAUENJOBS.CH
ABONNIEREN