Subjektives Sicherheitsgefühl im öffentlichen RaumDie Wirtschaftsfrau
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Subjektives Sicherheitsgefühl im öffentlichen Raum

19. Oktober um 19:00 - 20. Oktober um 16:00

In diesem Seminar lernen wir die eigene Handlungsfähigkeit in Konfliktsituationen zu verbessern und erhalten eine Methodenvielfalt zur Deeskalation und Selbstdeeskalation. Handlungsfähigkeit bewahren ist ein weiterer Schwerpunkt in diesem Seminar. Der öffentliche Raum ist für jedermann und -frau ein omnipräsentes Thema. Sich darin mit einer gewissen Sicherheit zu bewegen, kann äusserst hilfreich sein. Nach dem Motto „besser Budopsychologie zu kennen und sie nicht zu brauchen, als Budopsychologie zu brauchen und sie nicht zu kennen“. Die Methoden, Kniffs und Tricks sind ebenso im beruflichen Umfeld hilfreich, nützlich und anwendbar wie auch im privaten Umfeld.

Was ist Budopsychologie?

Der Begriff ist zusammengesetzt aus dem Wort Budo, was in Japan als Oberbegriff für „der Weg der Kampfkünste“ verwendet wird und dem Wort Psychologie, was für „die Lehre der Seele“ steht. Budopsychologie steht sinnbildlich demnach  für die Haltung des Kriegers/der Kriegerin auf einer körperlichen, psychologischen und spirituellen Ebene. ein anderer Ausdruck für Budopsychologie ist auch „die Kunst des Kampfes ohne zu kämpfen“.

Resilienz (Widerstandskraft), Empowerment (Ermächtigung), Embodiment (Körperwahrnehmung) und Vulnerabilität (Verletzlichkeit) und die persönliche Auseinandersetzung mit diesen Phänomenen mit sich und der Umwelt sind Schlagworte die mit dem Begriff Budopsychologie einhergehen.

 

Ausbildungsziele

Die Teilnehmenden

  • lernen die Modelle „Ampl-Scan“, „Täter/Opfer-Synthese“ und das Prinzip der „somatischen Marker“ kennen und anwenden
  • bleiben handlungsfähig in „heissen Situationen“
  • kennen effiziente „Kniffs & Tricks für Notfallsituationen“ zur Selbstverteidigung, zum Selbstschutz und wenden diese erfolgreich an
  • schätzen (Konflikt-) Situationen adäquat ein
  • erhalten vertiefte Kenntnisse in Wahrnehmung und Achtsamkeit
  • wahren die persönliche Haltung und deeskalieren dadurch sich selbst und die Situation
  • wenden die Prinzipien Atmung, Bewegung und Entspannung bei Simulationen nutzbringend an
  • erhalten Methoden zur Psychohygiene und wenden diese nachhaltig an

Kosten

Weitere Informationen zu Kosten finden Sie hier: https://wirtschaftsfrauen.ch/event/workshop-bern-subjektives-sicherheitsgefuehl-im-oeffentlichen-raum/

Details

Beginn:
19. Oktober um 19:00
Ende:
20. Oktober um 16:00
Veranstaltungkategorien:
,
Website:
https://wirtschaftsfrauen.ch/event/workshop-bern-subjektives-sicherheitsgefuehl-im-oeffentlichen-raum/

Veranstaltungsort

Kirchgemeindehaus Steigerhubel
Steigerhubelstrasse 65
Bern, 3008 Schweiz

Veranstalter

Wirtschaftsfrauen Schweiz
Telefon:
+41 44 280 33 88
E-Mail:
office@wirtschaftsfrauen.ch
Website:
https://www.wirtschaftsfrauen.ch/
FRAUENJOBS.CH