Vorsorge statt Nachsicht
Januar 18, 2019
Selbstständige Unternehmerinnen in der Schweizer Wirtschaft
Januar 18, 2019

Frauen sind nach wie vor untervertreten in der Schweizer Start-Up-Welt, weshalb wir uns die Zeit genommen haben, europaweit einige Frauen abzubilden, die es wagen, sich in dieser Szene zu bewegen, um dabei ihre Ideen zu realisieren.

Frauen in der Start-Up Welt 3

Frauen sind nach wie vor untervertreten in der Schweizer Start-Up-Welt, weshalb wir uns die Zeit genommen haben, europaweit einige Frauen abzubilden, die es wagen, sich in dieser Szene zu bewegen, um dabei ihre Ideen zu realisieren.

Es gibt sowohl in der Schweiz wie auch im restlichen Europa viele Unternehmen, die durch Frauen gegründet werden. Oftmals sind diese Frauen in der Geschäftswelt immer noch weniger sichtbar als Männer, die ein Geschäft gegründet haben.

Mit der Bernadette Hölzl Beratung, der Müller-Möhl Group sowie der Stiftung „I care for you“ stellen wir hier drei Schweizer Unternehmen vor, die erfolgreich von Frauen geführt werden und unterschiedlicher nicht sein könnten.

Rubrik

gesehen

Ausgabe

Wirtschaft und Finanzen

Müller-Möhl Group

Carolina Müller-Möhl

Carolina Müller-Möhl, geboren 1968 in Zürich, hat Politik, Geschichte und Recht studiert. Zudem hat sie Weiterbildungen an der Harvard Kennedy School und am Europainstitut der Universität Basel besucht. Von 2004 bis 2012 war sie unter anderem Verwaltungsrätin der Nestlé S.A. und ist heute als Verwaltungsrätin bei der Orascom Development Holding AG, der NZZ AG und der Fielmann AG tätig.

Die Müller-Möhl Group wurde im Jahr 2000 von Carolina Müller-Möhl als Single Family Office der Familie Müller-Möhl gegründet. Die Kernkompetenz der Müller Möhl Group liegt im Investment Management. Ihre Engagements umfassen sowohl Finanz- als auch strategische Beteiligungen.

Die Gruppe verfolgt eine langfristige Anlagestrategie, basierend auf Diversifikation, sowohl in Bezug auf Breite der Asset-Klassen als auch auf Anzahl Positionen innerhalb jeder Asset-Klasse. Zudem tätigt die Gruppe weltweit Investitionen in traditionelle und alternative Anlagen.

Das Portfolio besteht aus unternehmerischen Direktinvestitionen in der Schweiz und im schweiznahen Ausland sowie aus rein passiven Anlagen, welche weltweit diversifiziert sind.

Frau Müller-Möhl ist daneben Stiftungsratspräsidentin der Müller-Möhl Foundation. Mit der Stiftung zeigt sie gesellschaftspolitisches Engagement in den Bereichen Bildung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Förderung des Wirtschaftsstandortes Schweiz und Philanthropie. Die Müller-Möhl Foundation unterstützt zurzeit über 30 Projekte.

Quovadis GmbH

Bernadette Hölzl

Bernadette Hölzl begleitet Frauen, die schon eine längere Zeit nicht ausser Haus gearbeitet haben, erfolgreich zurück ins Berufsleben.

Frauen sind oft im Clinch – sollen und wollen sie beispielsweise nach einer Pause als Familienfrau wieder in ihren angestammten Beruf oder sich mit den neu erworbenen Fähigkeiten in der Familienphase völlig neu orientie-ren? Wie kann ein Wiedereinstieg angesichts der rasanten Veränderungen in der Arbeitswelt gelingen? Wie könnte denn das Neue aussehen? Braucht es eventuell eine zusätzliche Aus- oder Weiterbildung? Trägt die Familie die Veränderung mit? Wie wird das Umfeld auf den gewünschten Wiederein-
stieg reagieren? Oder… muss „frau“ aus bestimmten Gründen wieder einsteigen? Fragen über Fragen – Diese Fragen klärt Bernadette Hölzl mit ihren Kundinnen, sodass der Wiedereinstieg gelingt!

Stiftung „i care for you“

Corinne Wissing

Die Stiftung „I care for you“ ist die erste Schweizer Crowdfunding-Plattform für rein soziale und humanitäre Projekte. Das Prinzip simpel: Hilfswerke, Organisationen oder Privatpersonen können Spenden sammeln, indem sie ihr Projekt online vorstellen. Die Projektinitianten geben einen konkreten Verwendungszweck und einen Geldbetrag an, den sie innerhalb von 30, 50 oder 80 Tagen erreichen möchten und das I care for you Team unterstützt sie bei der Erarbeitung. Wird das Ziel erreicht, gehen die Spenden (nach Abzug der 10% Beratungs- und Nutzungsgebühren) an das Projekt, andernfalls bleibt das Geld bei den Spendenden. Geschäftsführerin von „I care for you“ ist Corinne Wissing, seit nun bald drei Jahren.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

FRAUENJOBS.CH
ABONNIEREN