Frauen in der Start-Up Welt
Juli 23, 2018
Events August – Oktober 2018
Juli 30, 2018

Gemäss Duden steht Emanzipation für die Befreiung aus einem Zustand der Abhängigkeit; Selbständigkeit; Gleichstellung sowie für gesellschaftliche und rechtliche Gleichstellung der Frau mit dem Mann.

Was bedeutet eigentlich… Emanzipation?

Gemäss Duden steht Emanzipation für die Befreiung aus einem Zustand der Abhängigkeit; Selbständigkeit; Gleichstellung sowie für gesellschaftliche und rechtliche Gleichstellung der Frau mit dem Mann.

Der Begriff stammt aus dem Lateinischen und wird vom Wort „emancipato“, was einerseits für Entlassung eines Sklaven und andererseits für Entlassung des Sohnes aus der väterlichen Gewalt steht. Die Bedeutung des Begriffs änderte sich während dem 17. /18. Jahrhundert. Neu stand der Begriff nicht mehr für das Gewähren von Selbständigkeit, sondern für einen Akt der Selbstbefreiung. Im antiken Rom beispielsweise stand der Begriff für eine einmalige Gewährung eines Rechts, welcher ein Höhergestellter einem Untergebenen erwies. In der Neuzeit wandelte sich die Bedeutung dahin, dass Menschen sich selber bevormundenden Strukturen entzogen. Heutzutage steht Emanzipation oft als Synonym für Frauenemanzipation.

Häufig bezeichnet Emanzipation die Befreiung von Gruppen, die aufgrund ihrer Rasse, ethnischen Zugehörigkeit, des Geschlechts oder auch ihrer Klassenzugehörigkeit diskriminiert und von politischen Entscheidungsprozessen ausgeschlossen wurden. Beispiele dafür sind die Juden- sowie die Katholikenemanzipation. Die Judenemanzipation beschreibt den Weg der Juden vom Rand der christlichen Mehrheitsgesellschaft, in welcher sie eine diskriminierte Minderheit darstellten, bis hin in die Mitte der Gesellschaft. Die Katholikenemanzipation bezeichnet den Ablauf der Gesetzgebung im Vereinigten Königreich, in dessen Entwicklung die Begrenzungen der Rechte der römisch-katholischen Bevölkerung stückweise vermindert und schlussendlich ganz aufgehoben wurden.

Karl Marx klassifizierte die Emanzipation mit seinem berühmten Satz „Wir müssen uns selbst emanzipieren, ehe wir andere emanzipieren können“ ganz klar als eine Klassenfrage und nicht als Frage der Natur, bzw. als Frage der Gleichberechtigung der Frau. Dennoch wird im heutigen Sprachgebrauch der Begriff Emanzipation oft allgemein als Bezeichnung für Frauenemanzipation verwendet.

Rubrik

gefragt

Ausgabe

Kultur und Konkurrenz

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

FRAUENJOBS.CH
ABONNIEREN